Die Schülermitverantwortung (SMV)

Nach Art. 62 des Bay. Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes gestalten die Schüler entsprechend ihrem Alter und ihrer Verantwortungsfähigkeit das Schulleben mit. Schulleitung, Lehrkräfte und Eltern unterstützen sie dabei.

Als Vertreter und Ansprechpartner wählen die Schüler Klassensprecher und deren Stellvertreter. Diese bilden die Klassensprecherversammlung.

Die Klassensprecherversammlung wählen drei Schülersprecher sowie eine Lehrkraft ihres Vertrauens.

Klassensprecher, Klassensprecherversammlung und Schülersprecher sind die offiziellen Organe der SMV.

Die SMV hat die Aufgaben, schulische Veranstaltungen zu initiieren wie z. B. Sportveranstaltungen, Schulfeste, musische Veranstaltungen, Wanderungen, Fahrten usw. und dabei auch mitzuwirken. Ebenso soll die SMV die Interessen von Schülern bei Konflikten wahrnehmen und bei deren Lösung mitwirken. Es ist das Recht der SMV, von Schulleitung, Lehrkräften und Elternvertretung informiert und angehört zu werden.

Im letzten Schuljahr nahm die SMV Einfluss auf die farbliche Gestaltung und die Auswahl der Möbel für das neue Schulcafé, wurde zur Gründung des Schulverbundes mit Babenhausen gehört, initiierte zwei Sportveranstaltungen in Fußball und Volleyball sowie den Tanzkurs für die 9. Klassen und gestaltete im Rahmen der Unterallgäuer Gesundheitswoche einen Milchtag an der Schule, bei dem es in der Pause eine Menge von selbst hergestellten Milchprodukten gab.